Die neue WordPress Version 4 nennt sich "Benny"

WordPress 4 hört auf den Namen „Benny“

4.67/5 (3)

Die Entwickler, die hinter der Blogging-Software WordPress stehen, tauften die vor kurzem veröffentlichte Version 4 auf den Namen „Benny“. Das Update wurde nach dem amerikanischen Jazz-Musiker Benjamin David „Benny“ Goodman benannt.

WordPress 4 und seine Highlights

Mit dem Update auf WordPress Benny darf man sich über Änderungen an den schon bestehenden Funktionen erfreuen. Mit Hilfe dieses Artikels möchte ich dir einen Überblick über WordPress 4 „Benny“ geben:

1. Mit WordPress 4 kannst du intuitiv editieren

WordPress 4 sorgt dafür, dass die Werkzeugleiste immer im Sichtfeld des Redakteurs bleibt.

Bei WordPress 4 bleibt die Werkzeugleiste sichtbar.

Absolut nichts ist nerviger, als ein Bild in einem Artikel zu platzieren, der mehr als 500 Worte enthält. Man klickt mit der Maus auf die Stelle, wo das Bild nachher platziert werden soll, scrollt hoch bis zur WordPress Werkzeugleiste, wählt das Bild aus und fügt es in den Beitrag ein. Dann scrollt man wieder runter und schreibt seinen Artikel weiter.

Die WordPress Entwickler haben erkannt, dass dieser Vorgang nicht dem Optimum entspricht, weswegen sie dafür gesorgt haben, dass der Editor sich an die Länge des Inhalts anpasst und die Werkzeugleiste trotz alledem im Sichtbereich des Redakteurs bleibt.

2. Nahtloses einbinden von Media-Elementen

Ein Beispiel, wie es aussieht, wenn YouTube Links implementiert werden

YouTube oEmbed-Vorschau

Mit dem Update ist es von nun an Standard, dass beim Einfügen von Youtube-Links eine Vorschau des eingebetteten Videos direkt im Editor angezeigt wird. Hier bekommst du einen Überblick über alle unterstützten Medialinks, mit denen sich eine Vorschau im Editor anzeigen lässt.

Eine kleine Auflistung zu Anbietern, bei denen die oEmbed Funktion unterstützt wird sind folgende: TED Talks, MixCloud, CollegeHumor,  Issuu, Links zu Youtube-Playlists und Polldaddy Short-URLs.

 

 

 

3. Der überarbeitete Plugin Browser kommt mit WordPress 4

Von nun an lassen sich Plugins bei WordPress 4 dank der Thumbnails schneller finden

Der neue Plugin Browser für WordPress

Der fest eingebaute Plugin Browser wurde mit WordPress Benny ebenfalls überarbeitet. Von nun an ist es einfacher, dass gesuchte Plugin zu finden. Dazu wurde die Auflistung optisch verbessert indem alle Einträge mit einem Thumbnail versehen wurden.

Die Filter- und Suchfunktion des Plugin Browsers wurde zu dem mit weiteren Suchkriterien erweitert. Man sieht, ob das Plugin mit der aktuellen WordPress Version kompatibel ist, wann die letzte Aktualisierung stattfand und

 

 

4. WordPress 4 Mediathek im Grid-Layout

WordPress stellt die Mediathek von nun an im Grid-Layout dar.

Die Mediathek im Grid-Layout

Das letzte große Highlight der WordPress 4 Version ist die Ansicht der überarbeiteten Mediathek. Von nun an wird diese nämlich im Grid-Layout (also in einem Raster mit kleinen Thumbnails) dargestellt. Ich persönlich finde, dass dies den Entwicklern gut gelungen ist. Und solltest du mit der Grid-Ansicht nicht zurecht kommen, hast du die Möglichkeit die Ansicht umzuschalten – gar nicht mal so schlecht 🙂

Mit einem Klick auf das jeweilige Thumbnail kannst du deine bestehenden Bilder mit einem ALT-Text versehen oder die Größe des Vorschaubildes anpassen. Solltest du versehentlich ein zu großes Bild gewählt haben, kannst du es auch noch nachträglich in deinem WordPress Backend bearbeiten (skalieren, zuschneiden etc.).

Weitere, wichtige Änderungen von WordPress 4

Nach dem ich dir die Highlights von WordPress 4 aufgezeigt habe, möchte ich dir einen Überblick über weitere, wichtige Änderungen der Blog-Software geben:

Allgemeine Verbesserungen

  • Es wird nun die Vorschau eines Bildes im .bmp-Format unterstützt.
  • Die Metabox für Bilder wird Nutzern mit unzureichend Rechten nicht mehr angezeigt
  • Neue Vorschau für Medienelemente vom Typ CollegeHumor, Issuu, MixCloud, Youtube Playlists und TED Talk
  • Die WordPress installation ist nun in mehreren Sprachen verfügbar
  • Spracheinstellungen können im WordPress Backend vorgenommen werden.

Beiträge erstellen, editieren und verwalten

  • Anzeige einer Vorschau für unterstützte Medien im Inhaltsbereich des TinyMCE Editors
  • Verbesserung des Scrolling-Verhaltens, indem die Größe der Seite sich der länge des Inhalts anpasst
  • Die Werkzeugleiste am oberen Rand ist von an zu jeder Zeit sichtbar
  • Die Farbauswahl wurde dem TinyMCE-Editor wieder hinzugefügt

Die Mediathek für Bilder, Videos und Grafiken

  • Anzeige der Mediathek standardmäßig im Grid-Layout
  • Mehrfachauswahl zum Verwalten mehrerer Elemente in der Mediathek hinzugefügt
  • oEmbed Support für TED Talks, MixCloud, CollegeHumor und Issuu
  • oEmbed Support für Links zu Youtube-Playlists und Polldaddy Short-URLs
  • oEmbed Support für Viddler entfernt
  • oEmbed RegEx für SlideShare aktualisiert
  • Verbesserte Wiedergabe von Videos auf mobilen Endgeräten
  • Unterstützung von Flash Playback Looping für native Audio- und Video Shortcodes

Feedback und Kommentare

  • Im Papierkorb enthaltene Kommentare können als Spam markiert werden

Plugins installieren

  • Plugin Browser wird nun mit Thumbnails im Grid-Layout dargestellt
  • Details eines Plugins lassen sich nun über ein PopUp-Fenster einsehen

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit

  • Verbesserte Tastatursteuerung im Panel „Datei hinzufügen“
  • Verbesserte Screenreader Unterstützung für Customizer Sections
  • Verbesserte Widget-Verwaltung für Screenreader
  • Links im „Hilfe“-Tab sind mit der Tastatur erreichbar

Überarbeiteter Installationsprozess

  • Sprachauswahl am Anfang der WordPress-Installation hinzugefügt

Neues Dateiformat

  • Unterstützung der Dateierweiterung .mp4 für den Upload

WordPress 4 Änderungen für Entwickler

Zum Schluss möchte ich mich den Änderungen widmen, die größtenteils Entwickler für WordPress betreffen dürfte. Bei der folgenden Auflistung handelt es sich um Verbesserungen und Hinzufügen von Funktionen.

Allgemeine Änderungen

  • Verbesserung der Effektivität und Performance von wptexturize()
  • Überprüfung von benutzerdefinierten POST-Types
  • SRC-Parameter für eingebettete Shortcodes
  • Standard „template“ Argument the_taxonimies() und get_the_taxonomies() ist übersetzbar
  • Überflüssige Bedingungen beim Kommentar-Feed von WP_QUERY::get_posts() entfernt
  • „Der Customizer“ belohnt die Unterstützung von Theme-Entwicklern mit Hintergrundbildern
  • „Installierte Themes“ zeigt dem Nutzer nun eine „Keine Ergebnisse“ Meldung
  • Konsistentes Styling von HTML5 Eingabeelementen verbessers
  • Die Beitragsvorschau verlinkt nun zum angegebenen Permalink
  • Email- und URL-Eingabefelder wurden dem Backend hinzugefügt
  • Die Benutzung von extract() wurde größtenteils aus dem WordPress Core entfernt
  • Unterstütung des MIME-Types „3gp“ hinzugefügt
  • Die Logik von wp_handle_upload und wp_handle_sideload wurden zusammengefügt
  • Veralteter und ungenutzer Code aus Version 3.8 entfernt
  • Das „operator“ Argument ist bei Tax-Queries nun Case Insensitive
  • Deaktivierung der Drag & Drop Funktion in wp_editor() Instanzen möglich
  • _doing_it_wrong() Funktion wird aktiviert, wenn ein registrierter POST-Type oder Taxonomy-Slug länger als 20 Zeichen ist
  • Widget-Verwaltung im Customizer hinzugefügt

Änderungen am Javascript

  • Heartbeat API „Experimental“ Label entfernt
  • Inline Dokumentation für die Mediaansicht hinzugefügt
  • Automatisches Speichern beim Wechsel zwischen dem visuellen Editor und dem Texteditor

Beseitigung von Fehlern

  • Fehlerbehebung beim Verarbeiten von verschachtelten Shortcodes
  • Fehlerbehebung bei der Anzeige eines Hinweises bei Media-Anhängen mit nicht existierenden POST-Type
  • Fehlerbehebung beim Ein- und Ausklappen des Admin-Menüs auf kleineren Endgeräten
  • Fehler behoben, wodurch „Datei hinzufügen“ Buttons ein ID-Attribut enthielten
  • Für get_the_ID() wurde die nicht ordnungsgemäße Überprüfung nach einem POST-Objekt behoben
  • Fehler beim Audio-Player behoben, damit dieser die Bilder richtig umfließt
  • Fehler behoben, durch den sich Bulk-Actions ausführen ließen obwohl man den Filter-Button auswählte
  • Fehler bei remove_all_filters() behoben, durch den bei der Verwendung von has_filter() immer „true“ zurückgegeben wurde.
  • Fehlerbehebung bei der Anzeige eines Hinweises für wp_reschedule_event()
  • Fehlerbehebung bei PressThis,  durch den der Absatz-Tag (<p></p>)nicht in den Texteditor konvertiert wurde
  • get_the_excerpt() überprüft nun nicht immer $post->post_excerpt
  • Caching für oEmbed Responses hinzugefügt
  • Fehlerbehebung, wodurch die Anzeigeeinstellungen nicht für Galerien funktionierte
  • Leverage iFrame Sandboxing erlaubt das Laden von beliebigen Scripts für Audio- und Videodateien
  • Stellt von nun an sicher, dass alle Plugins eine genaue oEmbed Providerliste beim Laden besitzen
  • Fehlerbehebung von verschiedenen Problemen während der Formatierung von typografischen Anführungszeichen, eckigen Klammern, geschützte Leerzeichen und die damit verbundenen Performance Einbußen.
  • Fehlerbehebung, bei dem ein inkorrektes Schema im „Seite bearbeiten“ Fenster angezeigt wurde

Neue Klassen mit WordPress 4

  • Klasse WP_Customize_Panel hinzugefügt
  • Klasse WP_Session_Tokens hinzugefügt
  • Klasse WP_User_Meta_Session_Tokens hinzugefügt
  • Klasse WP_Query::parse_orderby() hinzugefügt
  • Klasse WP_Query::parse_order() hinzugefügt
  • Klasse wpdb::esc_like() hinzugefügt
  • Klasse WP_oEmbed::get_provider() hinzugefügt
  • Klasse WP_oEmbed::_add_provider_early() hinzugefügt
  • Klasse WP_oEmbed::_remove_provider_early() hinzugefügt
  • Klasse ::active() hinzugefügt
  • Klasse ::active_callbacks() hinzugefügt
  • Klasse ::input_attrs() hinzugefügt
  • Klasse WP_Widget_Area_Customize_Control::active_callbacks() hinzugefügt
  • Klasse WP_Customize_Manager::containers() hinzugefügt
  • Klasse WP_Customize_Manager::panels() hinzugefügt
  • Klasse WP_Customize_Manager::customize_oreview_override_404_status() hinzugefügt
  • Klasse WP_Customize_Manager::add_panel() hinzugefügt
  • Klasse WP_Customize_Manager::get_panel() hinzugefügt
  • Klasse WP_Customize_Manager::remove_panel() hinzugefügt
  • Klasse WP_Customize_Manager::is_widget_rendered() hinzugefügt
  • Klasse WP_Customize_Manager::is_sidebar_rendered() hinzugefügt
  • Klasse WP_Image_Editor::get_quality() hinzugefügt
  • Klasse WP_Dependencies::recurse_deps() hinzugefügt
  • Klasse WP_Plugin_Install_List_Table::get_installed_plugin_slugs() hinzugefügt
  • Magic Methods hinzugefügt für
    • Custom_Image_Header
    • Custom_Background
    • WP_Ajax_Response
    • WP_Comment_Query
    • WP_Error
    • WP_Filesystem_Base
    • WP_List_Table
    • WP_MatchesMapRegex
    • WP_Object_Cache
    • WP_oEmbed
    • WP_Query
    • WP_Text_Diff_Renderer_Table
    • WP_Roles
    • WP_User_Query

Überarbeitung von bestehenden Funktionen

  • WP_Query – Bessere Flexibilität bei mehrfachen „ORDER BY“ Feldern
  • Wp_list_pluck() – $index_key Parameter hinzugefügt

Neue Funktionen mit WordPress 4

  • Funktion attachment_url_to_postid() hinzugefügt
  • Funktion get_comments_number_text() hinzugefügt
  • Funktion get_editor_stylesheets() hinzugefügt
  • Funktion is_customize_preview() hinzugefügt
  • Funktion translations_api() hinzugefügt
  • Funktion upgrade_400() hinzugefügt
  • Funktion wp_ajax_set_attachment_thumbnail() hinzugefügt
  • Funktion wp_ajax_parse_embed()
  • Funktion wp_can_install_language_pack() hinzugefügt
  • Funktion wp_destroy_all_sessions() hinzugefügt
  • Funktion wp_destroy_current_session() hinzugefügt
  • Funktion wp_destroy_other_sessions() hinzugefügt
  • Funktion wp_download_language_pack() hinzugefügt
  • Funktion wp_dropdown_languages() hinzugefügt
  • Funktion wp_embed_handler_youtube() hinzugefügt
  • Funktion wp_get_all_sessions() hinzugefügt
  • Funktion wp_get_available_translations() hinzugefügt
  • Funktion wp_get_session_token() hinzugefügt
  • Funktion wp_install_language_form() hinzugefügt
  • Funktion wpview_media_sandbox_styles() hinzugefügt
  • Funktion wp_spaces_regexp() hinzugefügt
  • Funktion wp_validate_boolean() hinzugefügt

Veraltete Funktionen

  • Get_all_category_ids() – Benutze stattdessen get_terms()
  • Like_escape() – Benutze stattdessen $wpdb->esc_like()
  • url_is_accessable_via_ssl()

Verbesserung von Actions und Filtern

  • Der ISO Datum-Standard YYYY-MM-DD wurde dem date_formats Filter hinzugefügt
  • Der $post Parameter wurde dem preview_post_link hinzugefügt
  • Wp_handle_upload_prefilter wurde umbenannt nach {$action}_prefilter

Neue Actions mit WordPress 4

  • Action customize_render_panel hinzugefügt
  • Action customize_render_panel_{$this->id} hinzugefügt
  • Action delete_user_form hinzugefügt
  • Action pre_get_users hinzugefügt
  • Action rss_tag_pre hinzugefügt

Neue Filter mit WordPress 4

  • Filter async_update_translation hinzugefügt
  • Filter attach_session_information hinzugefügt
  • Filter customize_control_active hinzugefügt
  • Filter human_time_diff hinzugefügt
  • Filter oembed_remote_get_args hinzugefügt
  • Filter oembed_ttl hinzugefügt
  • Filter run_wptexturize hinzugefügt
  • Filter session_token_manager hinzugefügt
  • Filter term_search_min_chars hinzugefügt
  • Filter translations_api hinzugefügt
  • Filter translations_api_result hinzugefügt
  • Filter wp_editor_expand hinzugefügt
  • Filter wp_editor_settings hinzugefügt
  • Filter wp_embed_handler_youtube hinzugefügt
  • Filter wp_list_comments_args hinzugefügt
  • Filter wp_spaces_regexp hinzugefügt
  • Filter wp_title_parts hinzugefügt
  • Filter wxr_expor_skil_commentmeta hinzugefügt

Veraltete Konstanten

Updates externer Bibliotheken

  • Update auf TinyMCE 4.1.3
  • Update auf jQuery 1.11.1
  • Update auf MediaElement 2.15